Zimmerpflanzen richtig pflegen

Ob Pflanzentaschen, Töpfe oder ein Garten – es gibt viele Wege wie man Pflanzen halten kann, jedoch sollte man sie richtig pflegen, wenn man lange Spaß damit haben möchte. Es fängt bei der passenden Temperatur an und geht bis zum Umtopfen. Es gibt viele Gründe wieso eine Pflanze eingehen kann. Außerdem ist Pflanze auch nicht gleich Pflanze und demnach sind die Bedürfnisse auch ganz verschieden. Pflanztaschen aus Textil können eine gute Hilfe darstellen.

Kakteen zum Beispiel sind sehr pflegeleichte Pflanzen, mit denen man sich kaum oder nur wenig beschäftigen muss. Sie kommen aus Gegenden, in denen es nur wenig regnet und demnach haben sie auch dicke Blätter, die innen viel Wasser aufnehmen und abspeichern können. Von daher ist es auch nicht so schlimm, wenn sie einige Zeit gar kein Wasser bekommen. Palmen sind ebenfalls gute Zimmerpflanzen und zeichnen sich durch ihren extrem hohen Stamm aus. Am Ende findet man dann immer Grün, das buschig herauswächst. Sie wachsen unglaublich langsam und lieben das Licht. Im Dunkeln dürfen diese also nicht platziert werden, jedoch brauchen sie ansonsten nicht so viel Pflege. Orchideen sind wunderschöne Pflanzen, die auch als Königin der Blumen bekannt ist. Es gibt über 1.000 Gattungen davon und allesamt sehen wunderschön aus. Farne gehören zu den Blattpflanzen und können überall angepflanzt werden. Es gibt viele Arten, die super buschig wachsen.

Je nachdem welche Pflanze man besitzt, kann es sein, dass diese viel Licht benötigt. Eine Pflanze, deren Verwandtschaft in der Wüste wächst, braucht immer mehr Licht als eine, die aus dem Regenwald kommt. Generell ist es immer gut, wenn man ein Fenster hat, das nach Süden zeigt. Hier wird nämlich besonders viel Licht hinkommen und alle Pflanzen, die davon viel brauchen, sind hier super aufgehoben. Kakteen aus der Wüste werden sich hier fast wie zuhause fühlen und nicht so schnell eingehen, wenn auch das restliche Umfeld stimmt. Blattkakteen kommen aus dem Regenwald und mögen keine sonnigen Plätze. Pralle Mittagssonne wird ihnen auf jeden Fall schaden, weshalb man sie keinesfalls auf einen Südbalkon stellen sollte. Ab und an sollten sie immer wieder ein wenig Schatten bekommen, damit sie sich erholen können. Orchideen sind Pflanzen, die es gerne sehr hell haben, jedoch auch nicht unbedingt an ein Südfenster gestellt werden sollen. Osten und Westen wird hier aber eine gute Alternative sein, wo sich die Pflanze wohlfühlen und wachsen wird.

Auch interessant...

Die beste Unterwäsche für Männer

Mallorca Fincavermietung - Welcher Anbieter ist gut?

Bad Fliesen

Die besten Styling Tipps und Trends

Das sind die Modetrends 2017 – Mode für mollige Frauen

Smartphones und ihre Suchtgefahr

Wärmepumpentrockner Test – Das sollte bei einem Kauf beachtet werden

So richtet man sich sein Badezimmer der Träume ein

URBAN CLASSICS SHOP

League of Legends Guide

Schnelle Pralinen mit dem Thermomix

Warum immer mehr Männer Sportwagen kaufen

So kann man Geld sparen

Kaninchenstall bauen und Kaninchenstall innen ausstatten