League of Legends Guide

Aller Anfang ist schwer und vor allem bei League of Legends, dem Action Rollen Spiel, muss man ein großes Durchhaltevermögen haben. Mit einem gewissen Anfänger Wissen und etwas Übung wird man aber recht schnell reinkommen.

League of Legends ist eines der beliebtesten Action Rollenspiele, das verschiedene Strategien erfordert und deshalb braucht man auch ein bisschen Denkvermögen und kann nicht unsinnig herumballern, wie bei vielen anderen bekannten Spielen. Genau das macht es aber gerade so spannend. Durch League of Legends Riot Points kann man sich diverse Charaktere schneller freischalten, allerdings ist dies nicht zwingend notwendig, um das Spiel erfolgreich zu spielen. Man muss demnach keinen Cent investieren, um hier in die Top 10 zu gelangen. Damit man in dem Schlachtgetümmel nicht untergeht, muss man die Spiel-Basics kennen und sich diese verinnerlichen. League of Legends basiert auf dem Prinzip von Warcraft 3 Mod Defense. Zwei Teams, die aus 3-5 Spielern bestehen, treten immer gegeneinander an und bekämpfen sich. Man muss dabei das gegnerische Hauptgebäude stürmen und den Nexus töten. Es stehen einem stets Vasallen, also computergesteuerte Einheiten zur Verfügung, die einem beim Kampf helfen werden. Diese erscheinen in regelmäßigen Abständen am eigenen Nexus und machen sich dann aber ganz alleine auf den Weg in den Kampf. Als LoL Spieler hat man die Möglichkeit in die Rolle eines Champions zu schlüpfen, der 5 Spezialkräfte hat. Mit seinem Team muss man dann versuchen die Vasallen und das gegnerische Team zu überlisten, dass man in das Hauptgebäude eindringen kann. Die größte Herausforderung besteht darin, gerade die Champions so einzusetzen, dass man davon profitiert und das Team gewinnt. Durch das Töten von Vasallen wird man immer Erfahrungspunkte gewinnen, die einen stärker machen. Man steigt dann nach und nach in den Levels auf und wird automatisch besser. Durch viel Übung kommt man recht schnell ins Spiel rein und kann sich entfalten. Mit aufsteigendem Level bekommt man auch Spezialfähigkeiten und höhere Lebenspunkte. Wenn das Spiel dann rum ist, beginnt man in der nächsten Runde wieder von vorne. Man bekommt zudem Gold, wenn man Türme zerstört und damit kann man sich dann seine eigene Basis kaufen. Hiermit hat man dann auch Lebenskraft und Angriffsstärke, die irgendwann mal super wichtig werden. Ehe man eine Partie beginnt, muss man erst mal den passenden Champion finden. Hierzu sollte man sich die einzelnen Profile genau anschauen, allerdings stehen einem erst mal sowieso nur zehn von 60 Champions zur Verfügung. Demnach ist die Auswahl nicht ganz so groß. Der Pool an an Champions ändert sich aber auch jede Woche, sodass man nicht immer nur mit den gleichen Charakteren spielen muss, sondern wechseln kann. Hier Handyguthaben aufladen.

Auch interessant...

Die beste Unterwäsche für Männer

Mallorca Fincavermietung - Welcher Anbieter ist gut?

Bad Fliesen

Die besten Styling Tipps und Trends

Das sind die Modetrends 2017 – Mode für mollige Frauen

Smartphones und ihre Suchtgefahr

Wärmepumpentrockner Test – Das sollte bei einem Kauf beachtet werden

So richtet man sich sein Badezimmer der Träume ein

URBAN CLASSICS SHOP

Schnelle Pralinen mit dem Thermomix

Warum immer mehr Männer Sportwagen kaufen

Zimmerpflanzen richtig pflegen

So kann man Geld sparen

Kaninchenstall bauen und Kaninchenstall innen ausstatten